Über die Königinhofer Handschrift PDF

Stadt im Okres Trutnov in Tschechien. An der Stelle eines vermutlich im 12. Jahrhundert gegründeten königlichen Hofs wurde während der Über die Königinhofer Handschrift PDF des böhmischen Königs Ottokar II.


Författare: Julius Fejfalik.
Über die Königinhofer Handschrift ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1860.
Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres. Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur. Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Sie wurde 1308 ummauert und mit Wallgräben umschlossen. In den Hussitenkriegen stand Königinhof an der Seite der Hussiten und wurde von den Utraquisten verwaltet. 1450 überfielen die Schlesier die Stadt und brannten sie nieder. Wegen ihrer Beteiligung am böhmischen Ständeaufstand 1547 musste die Stadt Nachteile hinnehmen. Bekannt wurde Königinhof Anfang des 19. Jahrhunderts durch den angeblichen Fund der so genannten Königinhofer Handschrift, die 1817 der Schriftsteller Václav Hanka im Turm der Dekanatskirche gefunden haben will und zu deren Andenken 1857 auf dem Marktplatz ein Zabojdenkmal aufgestellt wurde.

Die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt wurde mit der Süd-Nord-Eisenbahn, die 1859 eröffnet wurde, günstig beeinflusst. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde eine jüdische Gemeinde gegründet, die bis 1942 bestand. Heute ist die Stadt ein Zentrum der Textil- und Maschinenbauindustrie. An der Stelle eines 1572 abgebrannten Vorgängerbaus wurde ein sgraffitoverziertes Rathaus durch die Baumeister Ulrico Aostalli und Franz Vlach errichtet. 1833 erfolgte ein Umbau des Rathauses. Die ehemals romanische Dekanatskirche Johannes der Täufer wurde Ende des 14.

Jahrhunderts dreischiffig umgebaut und 1588 das Vorhaus angefügt sowie 1644 der Turm aufgestockt. Die Kreuzkirche auf dem unteren Markt wurde 1752 errichtet. Im ehemaligen Haus des Anastasius Berger von 1738 befindet sich heute ein Museum. Der Zoo Dvůr Králové ist einer der größten Europas und beherbergt 290 Tierarten sowie einen Safaripark. Versuch einer kurzgefaßten Geschichte der Stadt Königinn-Hof, Worinnen XXX.

Wlaschek: Zur Geschichte der Juden in Nordostböhmen : unter besonderer Berücksichtigung des südlichen Riesengebirgsvorlandes. Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Diese Seite wurde zuletzt am 18. Dezember 2018 um 21:09 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden.